Tel. (040) 728 177 10

Mietnomadenversicherung

Mietnomadenversicherung – der Zusatzschutz für Vermieter

Mietnomaden ziehen in ein Mietobjekt mit der festen Absicht, keine Miete zu zahlen. Sie wissen, dass es lange dauert, sie wieder los zu werden. Oft beschädigen sie außerdem noch mutwillig die Wohnung oder lassen sie verwahrlosen. Mietnomaden vor Vertragsschluss zu erkennen,ist schwer, sie wieder aus der eigenen Immobilie herauszubekommen meist langwierig. Nach der Kündigung vergeht oft bis zu einem Jahr. Miet- und Nebenkostenvorauszahlungen fallen weg. Hinzu kommen oft Beschädigungen am Mietobjekt. So summiert sich der finanzielle Verlust durch Mietnomaden und deren Vandalismusschädenschnell auf mehrere tausend Euro. Besonders schlimm wird es, wenn bei einer Immobilienfinanzierung die Mieteinnahmen fest einkalkuliert wurden. Bleiben diese dann aus, kann die gesamte Finanzierung kippen. Die Mietnomaden-Versicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen.

Für wen ist die Mietnomadenversicherung?

Sie eignet sich für alle Vermieter, insbesondere bei privaten Vermietern, die ihre Altersvorsorge mit der Immobilie sichern wollten. Die Mietnomaden können die Existenz bedrohen. 

Was ist versichert?

  • Miet- und Mietnebenkostenausfall (ab der Kündigung für die Zeit, in der der Mieter die Wohnung weiterhin nutzt und die Mietkaution aufgebraucht ist)
  • Schäden durch mutwillige Zerstörung oder Abhandenkommen
  • Ungezieferbefall, z.B. durch Ratten, Mäuse oder Schaben, infolge von Verunreinigung
  • Schäden durch Verwahrlosung der Wohnung,
    z. B. durch unterlassenes Lüften und Säubern oder den Tod des Mieters

Mitversichert sind folgende Kosten, wenn die Mietnomaden das Mietobjekt auch zerstören:

  • Aufräumung oder Entsorgung
  • Dekontaminierung bei behördlicher Anordnung
  • Reinigung, Renovierung, Desinfektion

Bei neuen Mietverhältnissen besteht sofort ab Vertragsschluss Versicherungsschutz; bei bestehenden Mietverhältnissen erst nach sechs Monaten.

Welche Deckungssummen gelten?

Versicherungssummen
Sachschäden können Sie mit 10.000, 20.000 oder 30.000 Euro absichern.
Mietausfall für sechs Monate (max. 5.000 Euro) oder für zwölf Monate (max. 10.000 Euro)

Menü schließen