Kfz Flottenversicherung Landwirtschaft

Kfz Flottenversicherung Landwirtschaft

Kfz Flottenversicherung Landwirtschaft – Mähdrescher, Traktor und privater PKW

Ganz gleich, ob ein Mähdrescher, Traktor und das eigene Auto. Viele Landwirtschaftsbetriebe besitzen weitere Fahrzeuge, die allesamt versichert sein sollten. Auch der Fahrer-Wechsel muss berücksichtigt werden! Die Kfz  Flottenversicherung Landwirtschaft: Sparen Sie durch günstigere Beiträge das Geld, damit Sie besser in ihren Betrieb investieren können!

Weiterer Vorteil der Flottenversicherung

Die Flottenversicherung ist ein Rahmenvertrag des Versicherungsunternehmens mit dem Versicherungsnehmer. Dabei werden sämtliche Fahrzeuge des Versicherungsnehmers in einem einzigen Vertrag geführt. Im Grunde ist es dabei gleich, ob man ein Mofa, Moped, einen Oldtimer, einen Transporter, oder einen LKW versichert. Es muss sich nur um ein Motorfahrzeug handeln, welches man in der Versicherung einsetzt. Daher kann der Fuhrpark durchaus sehr breit gefächert angelegt werden. Der Verwaltungsaufwand ist für den Versicherungsnehmer und die Versicherung wesentlich geringer, da nicht für jedes Fahrzeug ein sperater Vertrag dokumentiert werden muss! Dieser geringere Verwaltungsaufwand hat zur Folge, dass der Beitragsaufwand für die Kfz Flottenversicherung wesentlich geringer ist:

Einsparungen von bis zu 30 % sind keine Seltenheit!

Flottenversicherung Landwirtschaft - Mähdrescher, Traktor und privater PKW Ganz gleich, ob ein Mähdrescher, Traktor und das eigene Auto. – Viele Landwirtschaftsbetriebe besitzen weitere Fahrzeuge, die allesamt versichert sein sollten. Auch der Fahrer-Wechsel muss berücksichtigt werden! Die Flottenversicherung Landwirtschaft:  Sparen Sie durch günstigere Beiträge das Geld, welches sie besser in ihren Betrieb investieren können!

Was ist versichert?

Die Kfz Flottenversicherung Landwirtschaft beinhaltet je nach Vereinbarung die Bereiche:

  • Haftpflichtversicherung
  • Kaskoversicherung – Teilkasko – Vollkasko
  • Insassenunfallversicherung
  • Schutzbrief

Wer darf fahren?

Beim Abschluss einer Flottenversicherung ist es meist unerheblich, wer gefahren ist. Im Falle eins Unfalls kommt die Versicherung des Versicherungsnehmers auf. Doch ist dieser dazu verpflichtet, genau Buch darüber zu führen, wer das Fahrzeug betrieben hat.

Was kostet die Kfz Flottenversicherung?

Die Beitragshöhe zur Flottenversicherung wird von nachfolgenden Kriterien beeinflusst:

  • Anzahl der Fahrzeuge
  • Art der Nutzung
  • Art der Fahrzeuge
  • Jährliche Fahrleistung
  • Abstell-Ort der Fahrzeuge

Je nach Versicherungsunternehmen wird als weiteres Kriterium der SFR (Schadenfreiheitsrabatt der Haftpflichtversicherung / Kaskoversicherung) oder eine Stückprämie vereinbart. Der Vorteil bei der Stückprämie liegt darin, dass für jede Fahrzeugguppe eine Prämie gebildet wird. Somit kostet jeder PKW gleich, und auch jeder LKW kostet gleich viel.

Sie wollen Kosten sparen und den Versicherer wechseln?

Lehnen Sie sich zurück und nutzen unseren Fullservice-Dienst

Sie erteilen uns eine Auskunftsvollmacht und wir beschaffen die benötigten Unterlagen vom Vorversicherer. Für ein passendes Angebot für eine Flottenversicherung Landwirtschaft benötigen wir:

  • Fuhrparkentwicklung die letzten 3-5 Jahre,
  • Schadenquote die letzten 3-5 Jahre
  • Fuhrparkdaten mit Umfang des Versicherungsschutzes (GAP, Vollkasko; Mehrwerte,…)
  • Ihre Homepage, sofern vorhanden

Zur Auskunftsvollmacht

Sie haben Fragen?
Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich zu Ihrem Anliegen.